Sie möchten wissen wie Ihr Unternehmen in den einzelnen Kategorien abgeschnitten hat? Dann loggen Sie sich hier bitte ein:


Die Ergebnisse des Corporate Benchmarks 2016

Die Corporate Website ist das Herzstück der digitalen Unternehmenskommunikation: mit ihrem Internetauftritt haben Unternehmen die Chance, eine große Öffentlichkeit mit aktuellen Botschaften, Bildern, Texten, Videos und der Corporate Identity zu überzeugen und in den Dialog mit der Öffentlichkeit zu treten. Nur – nutzen Unternehmen alle Möglichkeiten, die eine Corporate Website bietet?

Digitalisierung

Digital kommunizieren könnte so einfach sein. Aber Chats sind auf Websites noch immer Mangelware: Lediglich 4 % der von uns untersuchten Websites bieten einen Chat an. So wird direkter Dialog im Keim erstickt. Doch gerade junge Zielgruppen sind äußerst produktiv in der Kommunikation mit Messengern und gewöhnt an schnelle und direkte Frage-Antwort-Dialoge. Hier können Unternehmen nur punkten, wenn sie auf technischer Augenhöhe mit Generation WhatsApp/Snapchat kommunizieren.

Infografik

  • Chatfunktionen

Die Stakeholder müssen zu jeder Zeit und an jedem Ort die wichtigsten Informationen eines Unternehmens vorfinden können. Denn erst wenn sie als Websitebesucher diese Informationen finden, können sie sich ein Urteil bilden und dies ggfs. öffentlich mitteilen oder diskutieren. Doch nur knapp die Hälfte der Unternehmen stellt sich auf der Startseite vor.

Infografik

  • Unternehmensvorstellung

Die Aufmerksamkeitsspanne von Websitebesuchern ist gering: schon Ladezeiten von über drei Sekunden führen dazu, dass ein Großteil die Website verlässt. Ein vermeidbarer Fehler! Doch nur die wenigsten Unternehmen haben Websites mit hoher Ladegeschwindigkeit. Der Großteil verlangt von seinen Websitebesuchern viel Geduld beim Laden der Website. Noch nicht einmal ein Fünftel der Websites funktioniert dahingehend einwandfrei. 

Infografik

  • Ladegeschwindigkeit

Für Stakeholder, die viel unterwegs sind und Informationen von unterwegs abrufen, ist Responsive Design wichtig. Doch mobil optimierte Websites bieten noch nicht einmal drei Viertel der Unternehmen an. Da muss wirklich mehr passieren.

 

Best Practices Digitalisierung

Best Practice

  • SAP

SAP zeigt, dass die Einbindung von Chats auf der Unternehmenswebsite zeitgemäß ist.

Best Practice

  • POST

DPDHL Group AG trotz großer Bühne mit vergleichsweise sehr guten Page-Speed-Ergebnissen.

Best Practice

  • Fresenius

Transparenz bei Fresenius SE: Durch die vorbildliche Navigation ist alles auf einen Blick erfassbar.

Best Practice

  • GE

GE hat Periscope in den Unternehmenskommunikationsalltag integriert.

 

Haltung und Werte

„An dem Tag, an dem die Manager vergessen, dass eine Unternehmung nicht weiter bestehen kann, wenn die Gesellschaft ihre Nützlichkeit nicht mehr empfindet oder ihr Gebaren als unmoralisch betrachtet, wird die Unternehmung zu sterben beginnen.“ (Alfred Herrhausen, 1930–1989, dt. Banker, Vorstandssprecher Dt. Bank von 1985–1989)

Wo liegen die Schwerpunkte eines Unternehmens in der Personalarbeit, der Medienarbeit, der Nachhaltigkeitsarbeit? Stakeholder sollten die Werte und Haltungen von Unternehmen schnell und direkt vorfinden, um sich schnell ein Bild davon machen zu können. Am Ende leiten sich aus den Werten auch die Handlungen ab. Aber die meisten Abteilungen schweigen dazu – und verpassen die Chance, ihre Stakeholder zu informieren und das eigene Profil zu bilden.

Infografik

  • Unternehmenswert und Unternehmensphilosophie

Der Erfolg von Unternehmen und Organisationen hängt immer auch vom Einsatz aller Mitarbeiter ab. Die Aussage von Unternehmen zu ihrem Menschenbild gibt Interessierten einen tiefen Einblick, welche Bedeutung der Mensch als Mitarbeiter für den Erfolg hat. Immerhin ein Viertel der Unternehmen trifft Aussagen zum Menschenbild.

Infografik

  • Menschenbild

Best Practices Haltung und Werte

Best Practice

  • Cola

Coca Cola macht happy! Und das merkt man dem Happiness Institut auch an.

Best Practice

  • BASF

Transparent und auskunftsfreudig: BASF stellt mit der „We create chemistry“-Kampagne auf der Website vor, welchen Einfluss BASF-Produkte und -Lösungen für die Allgemeinheit haben.

 

Stakeholder Inclusion

Immer wieder bestätigt sich: Der Mensch glaubt in erster Linie anderen Menschen. Kommen Management, Mitarbeiter oder Lieferanten zu Wort, fällt es Stakeholdern deutlich leichter, dem Unternehmen zu vertrauen, als wenn es sich nur als abstraktes Gebilde von Prozessen und Regeln darstellt. Doch in den meisten CSR-Bereichen kommen Stakeholder nicht zu Wort; Unternehmen lassen Menschen noch viel zu wenig reden – und dadurch entsprechend wenig teilhaben. 

Infografik

  • Testimonials

Aber gehen Unternehmen auch direkt auf ihre Stakeholder zu? Zielgruppenspezifische Informationen anzubieten, eröffnet Chancen für den Unternehmenserfolg. Die Human-Resources-Bereiche  der von uns untersuchten Unternehmenswebsites verstehen es am besten, differenziert auf ihre Stakeholder einzugehen.

Infografik

  • HR Informationsbereiche

Trotzdem suchen die Bewerber den direkten Kontakt meist vergeblich: Einen direkten Kontakt in Form eines Ansprechpartners stellen die wenigsten Unternehmen vor. Wer als Bewerber Fragen hat, wird an dieser Stelle nicht bedient. Unternehmen, die auf der Suche nach den besten und geeignetsten Mitarbeitern sind, sollten hier im eigenen Interesse nachbessern.

Auch im Pressebereich der Websites sind Ansprechpartner noch längst nicht selbstverständlich. Noch nicht einmal drei Viertel der Websites stellen ihrer wichtigsten Anspruchsgruppe, den Journalisten, einen Ansprechpartner vor. Dazu kommt, dass die reine Fixierung auf Journalisten nicht mehr auf der Höhe der medialen Zeit ist. Auch Blogger sollten im Zentrum der Aufmerksamkeit von Unternehmen stehen, denn ihre Reichweite und ihr potentieller Einfluss auf die eigene Reputation kann nicht unterschätzt werden! Blogger müssen noch stärker als Influencer anerkannt werden und sollten noch aktiver Dialogangebote oder einen Ansprechpartner genannt bekommen.

Infografik

  • Ansprechpartner

Über Social-Media-Kanäle können Unternehmen es ihren Websitebesuchern leicht machen, interessante Inhalte zu teilen und zu kommentieren. Auf diese Weise werden die teilenden zu Multiplikatoren, die dem Unternehmen helfen, ihre Botschaften an eine große Öffentlichkeit zu bringen. Die technisch leicht umzusetzende Möglichkeit, Inhalte zu teilen, setzt aber lediglich ein Drittel der Unternehmen ein. Warum nicht alle? Haben Unternehmen Angst, die Deutungshoheit über ihre Botschaften zu verlieren?

Infografik

  • Social Media Kanäle

Best Practices Stakeholder Inclusion

Best Practice

  • AUDI

Audi AG: Die beste Media-Relations-Website 2016 inkl. Einbindung von Social-Media-Elementen.

Best Practice

  • ABB

ABB zeigt, wie Mitarbeiterinvolvement funktioniert und stellt eigene Mitarbeiter als Testimonials vor.

Best Practice

  • McDonald's

Digitalisierung erlebbar: der Dialog mit dem Nutzer im CSR-Bereich von McDonald’s.

Fazit

Gerade in einer Zeit, in der verschiedenste Kommunikations- und Vertriebswege digitalisiert sind/werden und breiteste Bevölkerungskreise das Internet mobil nutzen, muss die Corporate Website im eigenem Unternehmensinteresse top of the art sein. Denn Digitalisierung ist für uns alle bereits erlebbar und bedeutet im Alltag, dass jede Information überall zu jeder Zeit und für jedes System in Echtzeit verfügbar ist. Die Aufgabe von Unternehmen ist es folglich, die Informationen zum Nutzer zu transportieren, damit dieser damit arbeiten kann. Der Corporate Benchmark 2016 zeigt, dass viele, aber noch nicht alle, Unternehmenswebsites technisch auf der gebotenen Höhe der Zeit sind.

Ihr persönlicher Benchmark

Sie möchten wissen, wie Ihre Corporate-Website von Experten bewertet wird und an welchen Stellen Optimierungspotential besteht? Kontaktieren Sie uns einfach; gern erstellt NetFederation eine individuelle Analyse Ihrer Corporate-Website inklusive Handlungsempfehlungen für Sie.

Mehr zu unserem Corporate Benchmark sowie exklusive Einblicke in interessante Praxisbeispiele erhalten Sie auf unserer regelmäßig stattfindenden Veranstaltung.