Sie gehören zu den 75 untersuchten Unternehmen und möchten wissen, wie Sie in den einzelnen Kategorien abgeschnitten haben? Dann loggen Sie sich hier bitte ein:

Falls Sie nicht in unserer Studie dabei waren, aber an einer Analyse von uns interessiert sind, melden Sie sich jederzeit gerne bei uns.


Vorwort

Klimadebatte, Flüchtlingskrise, Rassismus – nie zuvor wurde im öffentlichen Raum mehr über die Werte unserer Gesellschaft diskutiert als in der heutigen Zeit. Die Digitalisierung macht dies nicht nur möglich, sondern treibt gesellschaftspolitische Umbrüche mit aller Macht voran. Wir befinden uns in einem Wandel, der allen Prognosen nach zu weit größeren Umwälzungen in der Gesellschaft führen wird als die industrielle Revolution im 19. Jahrhundert.

Dadurch ergeben sich völlig neue Anforderungen für alle Bereiche in Unternehmen. Unser Corporate Benchmark 2019 zeigt Ihnen, inwieweit große deutsche Konzerne diesen Anforderungen in ihrer digitalen Kommunikation gerecht werden und wo sich bis heute Lücken befinden, die es schnellstens zu schließen gilt. Denn: Das Rad lässt sich nicht zurückdrehen und wir alle müssen lernen, den (digitalen) Wandel als Zeitgeist und unsere Lebenswirklichkeit zu begreifen, anstatt mit allen Mitteln nach gesellschaftlicher Stabilität zu suchen, die es so nicht mehr geben wird.

 

Die Haltung von Unternehmen zu gesellschaftlichen Werten

Unternehmen spielen bei all diesen Veränderungen eine wesentliche Rolle. Sie sind zum einen gefragt, sich glaubwürdig und transparent zu gesellschaftspolitischen Themen zu positionieren, zum anderen müssen sie genau damit einen Identitäts- und Orientierungsrahmen für ihre Mitarbeiter, Kunden und Partner schaffen, der dem gesellschaftlichen Wertekonsens entspricht. Keine Frage, dabei handelt es sich um einen enormen Drahtseilakt, der Kommunikationsverantwortlichen wesentlich mehr abverlangt als zu Zeiten der Einbahnstraßenkommunikation in den vergangenen Jahrzehnten.

Ebenso steht in diesen Kommunikationsfragen das Top-Management in der Pflicht. Sie sind Galionsfiguren, deren Positionierung für die Menschen innerhalb und außerhalb des Unternehmens das stärkste Gewicht hat. Ob und in welcher Form die digitale Kommunikation diesen Anforderungen Rechnung trägt, ist ebenfalls ein zentrales Thema in diesem Benchmark.

 

Herausforderungen für die digitale Unternehmenskommunikation

Digitalisierung bedeutet auch eine neue Art von Transparenz. Alles, was von Unternehmen und Verantwortlichen gesagt und getan wird, findet den Weg in die klassischen sowie sozialen Medien und wird dort in Echtzeit von allen Seiten beleuchtet – im Positiven wie im Negativen. Für die digitale Unternehmenskommunikation heißt das: Eine ganzheitliche und dialogorientierte Kommunikation wird über alle Fachbereiche hinweg alternativlos.

Die Unternehmensidentität und -kultur muss insofern konsistent und fachbereichsübergreifend auf allen Kanälen nach innen und nach außen getragen werden, sinnstiftend wirken und eben jene Orientierung bieten, die in der medialen Flut für viele Menschen so schwierig zu finden ist.

Wie gut gelingt das den Kommunikationsverantwortlichen, die die digitalen Kanäle großer Konzerne betreuen? Schaffen sie eine einheitliche Kommunikation über alle Bereiche hinweg? Unser Corporate Benchmark liefert Antworten für den allgemeinen Unternehmensbereich und vergleicht die Ergebnisse mit den Fachbereichen Corporate Social Responsibility (CSR), Media Relations (MR) sowie Human Resources (HR) , die wir bereits in unseren Einzel-Benchmarks vorgestellt haben.

Auch interessant

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Starke Startseiten

Was macht eine gute Startseite aus?

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Das Newsroom-Modell: Wie integrierte Kommunikation funktioniert

Um die Kommunikation für die Digitalisierung fitzumachen und Themen effizienter zu steuern, etablieren immer mehr Unternehmen einen Newsroom.

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

KI in der Kommunikation: Schlüsseltechnologie oder Science-Fiction?

Künstliche Intelligenz (KI) ist in aller Munde und ein Thema, das viele Fragen aufwirft.

Es wurde kein Alt-Text gesetzt (MID: 1585).

Nachhaltigkeit: Wie Unternehmen ihre CSR-Kommunikation gestalten

Kein Unternehmen kann es sich leisten, nicht über seine gesellschaftliche Verantwortung zu berichten.

Mehr zu unserem Corporate Benchmark sowie exklusive Einblicke in interessante Praxisbeispiele erhalten Sie auf unserer regelmäßig stattfindenden Veranstaltung.